menu
close
Unsere Schule
Schulleben
Schule im Aufbruch – Roadshow Niedersachsen
22.11.2018
Kategorie: Ankündigung

Am 30.11.2018 gastiert an der IGS Flötenteich die Roadshow der bundesweit aktiven Initiative „Schule im Aufbruch“. Vertreter der Initiative „Schule im Aufbruch“ sowie Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule Oyten, der Ernst-Reuter-Schule Pattensen und der Evangelischen Schule Berlin Zentrum werden in Vorträgen, Workshops und Gesprächen über die Arbeit an ihren Schulen informieren:

Was verbirgt sich hinter dem Schulfach Verantwortung? Was ist mit dem Projekt „Herausforderung“ gemeint? Wie kann eine echte Wertschätzungskultur an einer Schule etabliert werden? Wie funktionieren Klassenrat und Vollversammlung? Was bedeutet Lernen im Projekt? Und natürlich: wie funktioniert das eigenverantwortliche Lernen im Lernbüro und mit Logbuch und wie läuft die Leistungsrückmeldung mit Tutorensystem? Neben einer Veranstaltung mit Vertretern anderer Schulen (Lehrer, Schüler und Elternvertreter), Behörden, Kooperationspartnern usw. von 14:00 bis 16:00 Uh, findet eine

Öffentliche Veranstaltung für alle Interessierten von 17:00 bis 19:00 Uhr im Forum

statt.
Hierzu möchten wir alle herzlich einladen. Wir bitten um eine Anmeldung bis zum Donnerstag 22.11.2018 an: roadshow@igs-floetenteich.eu

Die Initiative „Schule im Aufbruch“ (https://www.schule-im-aufbruch.de/) wurde 2012 von Prof. Dr. Stephan Breidenbach, Prof. Dr. Gerald Hüther und der Schulleiterin Margret Rasfeld gegründet. Vorausgegangen war die einjährige gemeinsame Arbeit als Kernexperten-Team im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin im Themenfeld „Wie wir lernen wollen“, die die Gründer davon überzeugte, dass die Schultransformation in Deutschland dringend auch einer Bewegung von der Basis bedarf. „Schule im Aufbruch“ wurde gegründet, um eine bundesweite Bewegung für eine Schultransformation zu initiieren und zu unterstützen.
In Niedersachsen lassen sich immer mehr Schulen von den Überzeugungen der Initiative Schule im Aufbruch inspirieren und haben sich mittlerweile auf den Weg gemacht, ihre Konzepte im Sinne der Grundgedanken der Initiative zukunftsfähig zu machen. Dabei spielt neben den genannten Fragen unter anderem der hohe Stellenwert der Bildung für nachhaltige Entwicklung eine große Rolle, was unter anderem eine Orientierung der schulischen Bildungsarbeit an den Entwicklungszielen der Vereinten Nationen beinhaltet.