Tag der Menschenrechte an der IGS Flötenteich
09.12.2020
Kategorie:

Am Donnerstag, dem 10. Dezember, findet der Tag der Menschenrechte statt, zu dem wir, die Projektgruppe Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, eine Aktion gestartet haben.

Wir haben uns die 30 offiziellen Menschenrechte vorgenommen, welche wir mit der Unterstützung von mehreren Lehrkräften und deren Klassen ab dem 10.12. an unserer Schule ausstellen.

  1. Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren
  2. Niemand darf diskriminiert werden
  3. Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person
  4. Verbot der Sklaverei und des Sklavenhandels
  5. Niemand darf gefoltert werden
  6. Jeder wird überall als Rechtsperson anerkannt
  7. Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich
  8. Anspruch auf Rechtsschutz
  9. Niemand darf willkürlich inhaftiert oder eines Landes verwiesen werden
  10. Jeder hat das Recht auf ein faires Gerichtsverfahren
  11. Jeder ist unschuldig, solange nicht das Gegenteil bewiesen wurde
  12. Recht auf Privatleben
  13. Bewegungsfreiheit und Auswanderungsfreiheit
  14. Recht auf Asyl
  15. Recht auf Staatsangehörigkeit
  16. Das Recht zu heiraten und eine Familie zu gründen
  17. Recht auf Eigentum
  18. Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit
  19. Recht auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit
  20. Recht auf friedliche Versammlung
  21. Recht auf Demokratie und freie Wahlen
  22. Recht auf soziale Sicherheit
  23. Recht auf Arbeit, gleichen Lohn
  24. Recht auf Erholung und Freizeit
  25. Recht auf Wohlfahrt (Essen, Unterkunft und ärztliche Versorgung)
  26. Recht auf Bildung
  27. Kultur- und Urheberrecht
  28. Anspruch auf eine soziale und internationale Ordnung, in der die Menschenrechte verwirklicht werden können
  29. Jeder hat Pflichten gegenüber Anderen und der Gesellschaft
  30. Niemand kann dir die Menschenrechte wegnehmen

 

Die Klassen 7b, 7d, 7f, 8e, 10b, 10e, 10f und 11b haben sich jeweils eines oder sogar mehrere Menschenrechte ausgesucht, welche sie auf verschiedenste Weisen präsentieren. Die Ausstellungsstücke werden über der Schule verteilt in Gängen und Pausenhallen zu finden sein, wodurch alle Schüler*innen sich darüber informieren und austauschen können. So werden die Schüler*innen darauf hingewiesen, wie wichtig es ist die Menschenrechte auch im Alltag wahrzunehmen.

Auch der Radiosender O1 und die Nordwestzeitung werden uns an diesem Tag besuchen und über unsere Aktion berichten.

Trotz Corona geben wir unser Bestes und versuchen so viele Projekte wie möglich zu planen und durchzuführen. Dies ist eines davon und wir hoffen auch auf viele weitere im nächsten Jahr.