Vorlesewettbewerb – Justus Rosenbohm aus der Klasse 6f gewinnt den Oldenburger Stadtentscheid!
19.02.2024
Kategorie: Deutsch
Gallery image Gallery image
chevron_left
chevron_right

Am Freitag, den 16. Februar 2024, war es endlich soweit: In den Räumlichkeiten der Buchhandlung Hemmieoltmanns im Famila Einkaufsland Wechloy fand der diesjährige Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs statt. Dort traten insgesamt 13 Sechstklässler:innen, die bereits jeweils den Entscheid ihrer Oldenburger Schule gewonnen hatten, vor einer kompetenten Fachjury an, um die beste Leserin bzw. den besten Leser des Stadtgebiets zu ermitteln. Als Schulsieger der IGS Flötenteich hat Justus Rosenbohm aus der Klasse 6f an dieser besonderen Veranstaltung teilgenommen.

In der ersten Runde durfte jedes Kind einen vorbereiteten Text aus einem Buch nach Wahl für drei Minuten vorlesen. Justus hat sehr ausdrucksstark und selbstsicher aus dem Buch „Wolf“ des Autors Saša Stanišić vorgetragen und damit das ganze Publikum in seinen Bann gezogen. In der zweiten Runde wurde den Kindern das für alle unbekannte Werk „Pepe und der Oktopus auf der Flucht vor der Müllmafia“ von Stepha Quitterer gegeben, woraus sie fortlaufend vorgelesen haben. Auch diese Runde hat Justus sehr souverän und überzeugend gemeistert. Da vor Ort 13 Sieger:innen der verschiedenen Oldenburger Schulen waren, gab es mit vielen starken Leser:innen aber natürlich auch eine sehr große Konkurrenz.

Am Ende hat sich die Jury beraten und schließlich den Sieger des Oldenburger Stadtentscheids bekannt gegeben:

Justus Rosenbohm von der IGS Flötenteich hat es tatsächlich auf Platz 1 geschafft und ist somit dieses Jahr der Stadtmeister Oldenburgs!

Justus hat sich über seinen Sieg riesig gefreut und als Auszeichnung neben einer Urkunde mehrere Buchpreise bekommen, mit denen er ab sofort für die nächste Runde üben kann. Denn im März/April wird er nun als Repräsentant der Stadt Oldenburg beim Regionalentscheid Weser-Ems Nord antreten, um dort um den Einzug in das Landesfinale Niedersachsens zu kämpfen – hierfür wünschen wir ihm jetzt schon alle viel Erfolg!

Fortsetzung folgt…