Preisverleihung des Winterprädikats des Landesverbandes der Kunstschulen
31.03.2022
Kategorie: MuKuBi

Mit dem Beitrag: 8. Oldenburger Zeichenfestival „Ausgezeichnet!“ – Zeichnung und Wut erhielt die Oldenburger Kunstschule das „Winterprädikat“ des Landesverbandes der Kunstschulen. Anwesend waren auch zwei Schülerinnen unserer Schule aus dem Leistungskurs Kunst 12, die im September am Zeichenfestival teilgenommen haben.

Die Begründung der Jury: Überzeugt hat die Jury ganz grundsätzlich das modellhafte Festival-Format, in dem Künstler*innen junge Menschen wiederholt und dabei immer wieder anders Zugang zur künstlerischen Disziplin und Ausdrucksform „Zeichnung“ ermöglichen – im Zeichnen erschließen sich Schüler und Schülerinnen in Oldenburg alle zwei Jahre ein anderes Thema. Produktionen und Dokumentationen des letztjährigen Zeichenfestivals zum Thema „Wut“ liefern beeindruckende Einblicke in die emotionale Verfasstheit junger Menschen. Eine weitere Stärke des Festivals der Oldenburger Kunstschule, das Hineinarbeiten und -wirken in den Stadtraum, hat zudem in 2021 Mut bewiesen, indem die sehr persönlichen Statements Gegenstand öffentlicher Aufmerksamkeit wurden.

 

 

Von links nach rechts: Georg Lisek (Projektleiter des 8. Zeichenfestivals), Katharina Zedler und Chiara Bremer (Jahrgang 12), Deliane Rohlfs (Geschäftsführerin der Oldenburger Kunstschule), Malte Wulf (1. Vorsitzender des Landesverbandes der Kunstschulen), Jürgen Krogmann (Oberbürgermeister Oldenburg)

(Foto: Izabela Mittwollen)