menu
close
Unterricht
Schulleben
IGS Flötenteich Fußballerinnen beim Kicking Girls Turnier
11.07.2019
Kategorie: Sport

Über 220 Grundschulmädchen haben beim Kicking Girls Sommerturnier (MICK) in Oldenburg Fußball gespielt, dass die Organisatoren von Kicking Girls in Kooperation mit der IGS Flötenteich organisiert und durchgeführt hat. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich 18 Schulteams am Sportplatz an der Rennplatzstraße ein.

Zwölf Mädchen der IGS Flötenteich aus den Jahrgängen 8 -9 sorgten als Coaches für einen reibungslosen Ablauf und waren für die Durchführung des Turniers verantwortlich. Die IGS Mädchen hatten bereits im Mai diesen Jahres an einer projektinternen Qualifizierungsmaßnahme zum Fußball-COACH teilgenommen. Nun konnten sie bei ihrem ersten Einsatz unter Beweis stellen, was sie gelernt haben. Dabei übernahmen die jugendlichen Mädchen unterschiedliche Aufgaben. Sie betreuten die Grundschüler*innen, fungierten als Spielfeldbeobachterinnen, Schiedsrichterinnen und auch als Erste Hilfe Assistentinnen. Viele von ihnen haben schon jetzt signalisiert, sich auch weiterhin im Projekt ehrenamtlich zu engagieren. Dies ist neben dem täglichen Stress in der Schule alles andere als eine Selbstverständlichkeit.

Der Schulsozialpädagoge Burkhard Schmiesing war mit einem IGS Mädchenteam vor Ort und hat sich um die Verpflegung vor Ort gekümmert, sodass allen Kindern immer frisches Obst und Getränke kostenlos zur Verfügung stand.

Der Turniermodus wurde in diesem Jahr etwas verändert. Es wurde in drei Gruppen jeweils eine Vor- und Finalrunde gespielt, sodass ein klassisches Ausscheiden nicht möglich war und alle Teams auf die gleiche Spielzeit kamen.
Beim Turnier wird viel Wert auf Fairplay gelegt. Dazu haben die Organisatoren sich etwas Besonderes überlegt: Alle Teams konnten freiwillig einen „Fairplay-Cup“ absolvieren. An drei Stationen ging es darum, gemeinsam als Team mehrere Aufgaben zu bewältigen, um sich am Ende als Fairplayteam bezeichnen zu dürfen. Auf diese Weise mussten gemeinsam Pyramiden gebaut werden oder auch gemeinsame Geschicklichkeitsübung mit dem Ball absolviert werden. Insgesamt wurden die zusätzlichen Aktionen sehr gut von den Kindern angenommen.